skip to content
Keine Nachrichten vorhanden.

Startseite

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Ihr seid hier ganz richtig, denn ab hier startet der allererste Internetententscheidungsroman

Ein Lied von Agonie und Wahnsinn

Freiheit heißt nicht, dass ich machen darf, was ich will. Freiheit heißt, dass ich unterlassen kann, was ich nicht will. Jean-Jacques Rousseau

 

Diesen Spruch wende ich recht häufig an und ich ernte oft ein Stirnrunzeln der Unverständnis. Ich werde gefragt, wo denn da der Unterschied sei?

Wenn ich machen kann, was ich will, dann haben die elementarsten Gesetze keinerlei Bedeutung für mich. Wie zum Beispiel: Du sollst nicht töten. Aber: Wenn ich mich der Eigenverantwortung in der Gemeinschaft, in der ich lebe, nicht unterstelle, dann grenzt sie mich, in gerechter Weise, schnell aus.

Nun sehen wir uns einmal einen armen Sklaven an. Der muss genau das machen, was ihm gesagt wird. Ob er krank ist, ob ihm die Arbeit viel zu gefährlich ist, dass ist seinem Herrn völlig egal. Der Sklave muss das machen, was ihm gesagt wird. Er muss das essen, was ihm vorgesetzt wird. Er muss dort schlafen, wo er sein Quartier zugewiesen bekommt. Das alles können wir uns aussuchen, wenn wir in Freiheit leben. Geben wir diese Wahlmöglichkeiten nicht auf!

 

 

Meine Bücher:

Excalibur - Das Erbe  

Das Abenteuer um das legendäre Schwert jetzt in der Gegenwart! Wird der Prinz das Gehimnis bewahren können?

Tot unter Tannen

Die Geschichte des größten Justizskandals im hessischen Schaumburg. Ganz neu erschienen - ab sofort im Buchhandel und als E-Book erhältlich!

Die Farben der Seele  

Meine erste eigene Kurzgeschichtensammlung ist veröffentlicht und bei Amazon erhältlich!

Ex Terra

Eine unglaubliche Reise in die Karibik und dann darüber hinaus mit Begegnung der zweiten und dritten Art. (Dinosauriern und Aliens)

Dryadenbuche

Im Hiller Moor erwächst Böses, das nach der Weltherrschaft strebt. Die Moorfeen bekämpfen die Kreaturen erbittert, dennoch benötigen sie dringend Hilfe von einem kleinen Drachen und den Verwandten aus dem Wald. Aber ohne die Hilfe einer mutigen Frau und ihrer Tochter ist der Kampf der Feen völlig aussichtslos. Fassen die scheuen magischen Geschöpfe genug Vertrauen zu den Menschen?

Meine Blogs:

Historyfashion

Der Adventskalender

Eine Lesung bei Anette Gräfe besuchen...

Ein Buch mit einer Widmung der Autorin ist ein ganz besonderes Geschenk. Aber Sie dürfen mir auch gerne die Bücher für eine Widmung zuschicken. Vergessen Sie keinesfalls den frankierten Rückumschlag und legen Sie den Zettel mit dem Text, für wen die Widmung ist und g.g.f. zu welchem Anlass, ganz vorne in das Buch.

Anette Gräfe

Autorin Anette Gräfe

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 

Merken

Merken

 

Merken

Merken